Gruppen-Übersicht: Erwachsene

Folklore- und Kontratanz-Gruppe

Bewegung ist in jedem Alter wichtig! Zusammen mit dem Training von Koordination, Kondition und Konzentration nach entsprechender Musik wird auch in der Gruppe der über 50-jährigen Damen der Spaß an der harmonischen Bewegung groß geschrieben. Zusätzlich zur Gymnastik hat die Gruppe 2009 angefangen, auch verschiedene Tanzstilrichtungen auszuprobieren. 2010 stand eine vereinfachte Flamenco-Choreografie auf dem Programm. Weitere Ideen werden gemeinsam entwickelt und umgesetzt.

Weitere Informationen gibt es bei der Trainerin Olga Bespalov.

Modern Line Dance

Hierbei wird ohne Partner in Reihen und Linien nach einer Choreographie getanzt. Anja Hoeft nutzt dazu übrigens keine klassische Country Musik – was sicherlich viele mit Line Dance verbinden – sondern moderne, aktuelle Hits!

Weitere Informationen gibt es bei Trainerin Anja Hoeft.

 

Zumba®-Fitness: Tanzworkout mit Spaß

Warum nicht einmal den Rhythmus von heißer, lateinamerikanischer Musik mit effektiven und trotzdem einfachen Tanzschritten kombinieren? So in etwa kann man den neuen Tanzspaß für jedermann beschreiben: ZUMBA®. Trotzdem ist dieser neue Tanzsport auch für Fitness, Koordination und Fettverbrennung bestens geeignet. Zusammengefasst also ein Tanz-Workout mit Spaß. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, außer sauberen Schuhen, einem Getränk und guter Laune ist nichts mitzubringen. Übrigens: ZUMBA eignet sich für für jedes Alter (bei uns ab 13 Jahren)!

ZUMBA® Gold: Das neue Programm für junggebliebene Senioren, Fitness-Einsteiger, Menschen mit Übergewicht und alle, denen das hohe Tempo der anderen beiden Kurse einfach (noch) zu viel ist.. Hier geht es vor allem um einen langsamen Fitness-Aufbau z.B. auch nach Verletzungen, eine Erweiterung des Bewegungsradius und eine schrittweise Steigerung des Wohlbefindens, egal von welchem Level ausgehend.

STRONG by ZUMBA®:

Weitere Informationen gibt es bei den Trainerinnen Eva Liaka und Sabrina Fikus.

Standard / Latein – Anfänger

Sind die Tanzschultage auch bei Ihnen schon etwas länger vorbei, oder haben sie gar nicht stattgefunden? Die Kinder aus dem Gröbsten raus, oder noch nicht in Sicht, und manchmal juckt es in den Beinen, wenn man einen Foxtrott, Walzer oder gar Tango hört? Die Samba und z.B. den Cha-Cha-Cha möchte man gerne mittanzen, hat aber keine Ahnung mehr, wie die Schritte gehen? Dann ist unsere Einsteigergruppe für Sie genau das richtige.

 

Trainer im wöchentlichen Wechsel: Anja Hoeft und Mirko Müller.

Als Alternative und Kennenlernangebot bietet der Verein regelmäßig Schnupperkurse von 6 – 10 Wochen an. Diese Kurse beginnen immer nach den jeweiligen Schulferien. Bitte achten Sie auch auf die örtliche Presse.

Standard / Latein – Fortgeschrittene I

Mit steigenden Kenntnissen und Übung ist ein fließender Übergang von den Einsteigern möglich. Die Gruppen bauen aufeinander auf. Die Kenntnisse werden in jeder Gruppe erweitert. Während in der Anfängergruppe schwerpunktmäßig die Standardtänze Langsamer Walter, Tango, und Quickstepp erlernt werden, kommt in der Fortgeschrittenen I Gruppe auch der Slowfox dazu. Das Gleiche gilt für die Lateintänze. Bei den Anfängern werden schwerpunktmäßig Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive vermittelt. In der nächsten Gruppe kommt die Samba dazu.

Weitere Informationen gibt es bei Anja Hoeft und Mirko Müller.

Standard / Latein – Fortgeschrittene II

In der 2. Fortgeschrittenen Gruppe werden alle 10 Tänze vermittelt und die bestehenden Programme und erlernten Techniken verfeinert.

Weitere Informationen gibt es bei Anja Hoeft und Mirko Müller.

Standard BSW- & Turniergruppe D-, C-Klasse

Die BSW- und Turniergruppe des Vereins besteht seit Herbst 2006. Die Mitglieder der BSW-Trainingsgruppe nehmen erfolgreich an Breitensportwettbewerben teil. Die Technik und das Programm werden ständig ergänzt und verfeinert. Auch die Turnierpaare der D- und C-Klasse sind in dieser Gruppe gut aufgehoben und trainieren dort die Choreographien für einen erfolgreichen Turniereinstieg.

Weitere Informationen gibt es bei Frank Eiben.

Freies Training gemäß Hallenplan!

Standard und Latein Gesellschaftskreis

Seit März 2007 trainiert Frank Eiben den „Gesellschaftskreis“ des Vereins. In dieser Gruppe werden ebenfalls alle 10 Tänze trainiert und die Programme erweitert und vertieft. Auch hier steht die richtige Technik im Vordergrund.

Weitere Informationen gibt es bei Frank Eiben.

Standard Turniergruppe B-, A-, S-Klasse

Die Turniergruppe ist nach dem gemeinsamen Start mit der BSW-Gruppe im Jahr 2009 entstanden. Mittlerweile trainieren neben den erfolgreichen Marler-Turnierpaaren auch zahlreiche Paare anderer Vereine als Zweitmitglieder des TSC in dieser Gruppe. Alle Paare fühlen sich bei uns sehr wohl und nutzen die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten, die hier geboten werden.

Weitere Informationen gibt es bei Frank Eiben.

Freies Training gemäß Hallenplan!

Latein BSW- & Turniergruppe

Da bei unseren Paaren der Turnier- und BSW-Gruppe das Standardtraining im Vordergrund steht, wir aber die Lateintänze nicht ganz vernachlässigen möchten, wird alle 14 Tage, gemeinsam mit den Turnierpaaren ein 1 ½ stündiges Lateintraining durchgeführt.

Weitere Informationen gibt es bei Frank Eiben.

Disco-Fox

Sandra und Markus Schlautmann trainieren seit 2 Jahren die hoch motivierten Discofoxer des Vereins alle 14 Tage mittwochs. Die beiden Trainer tanzen selbst aktiv als Discofox-Einzelpaar in der B-Klasse und zusätzlich noch in einer Discofox-Formation. Mit dieser war das Ehepaar 2008 Deutscher Meister und 2010 sowie 2011 Vizemeister. Zusätzlich leiten die beiden noch diverse Workshops und betreuen auch das freie Training einer weiteren Discofox-Gruppe in Bochum.

Weitere Informationen gibt es bei Sandra & Markus Schlautmann.

Hip-Hop – „Diamonds“

Hip-Hop auch für Erwachsene? Warum sollten nur Jugendliche nach der fetzigen Musik trainieren. Die „Diamonds“ treffen sich einmal in der Woche. Natürlich lässt der Trainer Mirko Müller in dieser Gruppe die ganz harten Breakdance-Figuren aus, doch auch die Erwachsenen genießen die Schrittfolgen, die bisher nur ganz jungen Leuten vorbehalten waren. Interessierte von Mitte 20 bis Ende 40 können gerne vorbeischauen und ausprobieren.

Weitere Informationen gibt es bei Mirko Müller.

Jazz-Dance Damen – „Jazz and Fun“

Auch die Jazz-Dance-Gruppe ist seit Jahren eine feste Größe im Verein. Tanzfreudige Frauen haben sich in der Gruppe „Jazz and Fun“ zusammengefunden und erlernen ambitionierte Choreographien. Die Gruppe hat schon auf vielen Veranstaltungen, wie z.B. den Duisburger Tanztagen, ihr Können gezeigt. Gerne sind auch hier weitere Verstärkungen Willkommen, damit auch in Zukunft Spaß und Erfolg kombiniert werden können.

Weitere Informationen gibt es bei Marion Kölsch.